gelbesFeld
Kreuz2

Wir trauern um unseren am
17. August 2017 verstorbenen Bürgermeister

Rudolf Krug

Seehof-Areal – Turbulenzen und kein Ende

Kommentar von Thomas Lochte im Starnberger Merkur am 01. 08. 2013Merkur-Seehofareal

ANGEMERKT

Tutzinger Realitäten

Man darf sich wieder mal wundern bel der Seehof-PIanung:

1. Mindestens zwei der vier geplanten Baurkörper rücken in Trippelschritten Richtung See, mittlerweile um  bis zu sechs Meter – und der gemeindlich beauftragte Planer Josef-Peter Meier·Scupin erzählt dem Plenum am Dienstagabend etwas von .. drei Metern“, muss sich dann aber zum wiederholten Mal korrigieren.
2. Vom ursprünglich angepeilten Gewerbenutzungsanteil (30 Prount) sind nach neuesten Darstellungen nur noch sieben Prozent übrig.
3. Der öffentlichen Hand wird allen Ernstes zugemutet, für einen Privatinvestor die Erschließung der Tiefgarage vorzufinanzieren – obwohl in einigen Varianten nur zwei bis drei Stellplätze am Ende auch allgemein nutzbar wären.
4. Bürgermeister Dr. Stephan Wanner und Meier-Scupin suggerieren der Öffentlichkeit, solche „Lösungen“ seien schon fast in trockenen Tüchern, obwohl einzelne Anrainer längst massiven Widerstand angekündigt haben.
5. Wanner verschweigt dem Gemeinderat eine zwischenzeitliche Kündigung Meier-Scupins und gibt dem Plenum damit keine Gelegenheit, über eine Neubeauftragung des ein wenig „Investorennah“ wirkenden Fachmanns auch nur nachzudenken.
6. Im Rathaus ist man offenbar bereit, für die Interessen der Münchner Grund notfalls den Charakter des gesamten Quartiers zu opfern, und der Bürgermeister verbietet Kritikern wie Wollgang Marchner auf einmal regelrecht den Mund – warum nur?
„Lieber reales Tutzinger Leben als eine künstlich geschaffene Flaniermeile“, sagt Marlene Greinwald

(Freie Wähler) völlig zu Recht. Und man fragt sich: Warum wird bislang keine Grunddienstbarkeit hinsichtlich der erheblichen Erschließungskosten für die Tiefgarage auch nur diskutiert? „Schöner zum See“ sieht auch in Tutzing bestimmt anders aus als mit einer reinen Gefälligkeitsplanung für den Bauwerber .

Thomas Lochte
Mitarbeiter

Betrifft-Tutzing-2014 "Betrifft Tutzing" und "Betrifft Traubing" erscheinen unregelmässig. Die Hefte 2005, 2008 und 2014 können Sie hier lesen.
Presse

Die große Kandidatensuche
"Die Entscheidung ist gefallen: Tutzing wird weiter hauptamtlich regiert. (...) Georg Schuster (ÖDP) kündigte gestern an, dass er die Kandidatin Marlene Greinwald (Freie Wähler) unterstützen wird, ..."

Quelle: Münchner Merkur

Führungswechsel im Rathaus - Kandidatensuche
Tutzing sucht einen Nachfolger für den verstorbenen Bürgermeister Rudolf Krug. Marlene Greinwald (FW) und Bernd Pfitzner (Grüne) haben ihre Ansprüche angemeldet, die CSU wird sich erst Mitte Oktober festlegen.
Von Sylvia Böhm-Haimerl, Tutzing

Quelle: Süddeutsche.de

Tutzing - Bürgermeister bleibt hauptamtlich
Gemeinderat entscheidet sich gegen einen ehrenamtlichen Rathauschef.

Von Sylvia Böhm-Haimerl, Tutzing

Quelle: Süddeutsche.de

Bürgermeisterwahl Tutzing: Die Kandidatensuche
Die Entscheidung ist gefallen: Tutzing wird weiter hauptamtlich regiert. Nun geht es darum, unter welchen Personen die Tutzinger am 14. Januar ihren neuen Bürgermeister oder ihre neue Bürgermeisterin wählen können.
von Sebastian Tauchnitz

Quelle: Münchner Merkur

Tutzinger Nachrichten